Vortrag von Prof. Dr. Udo Steinbach  E-mail
o Steinbach während seines Vortrags in Landshut


Über 140 Besucher kamen, um Prof. Steinbachs Ausführungen
zu hören (im Bild u.a. NFB-Vorsitzender Norbert Hoffmann und Vorstandsmitglied Gunthard Goresch)


Volles Haus an der Hochschule Landshut

Fotos: Dr. Thomas Richter


Udo Steinbach  an der Hochschule Landshut
29. März 2017, Landshut

Am Mittwoch, den 29. März 2017 hielt der renommierte Nah- und Mittelostexperte Prof. Dr. Udo Steinbach auf Einladung des Nahost Forum Bayern (NFB), der Deutsch-Jordanischen Gesellschaft (DJG) und der Hochschule Landshut einen Vortrag an der Hochschule Landshut.

In seiner Begrüßung hob Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel hervor, welcher Gewinn es für die Hochschule Landshut sei, Steinbach zu einem brisanten aktuellen Thema begrüßen zu dürfen. Eine der Säulen der Hochschule sei das Konzept des lebenslangen Lernens, welches sich auch durch derartige Veranstaltungen realisieren lasse. Wie groß das Interesse nach einem solchen Angebot sei, zeige nicht zuletzt die große Zuhörerzahl von mehr als 140 Gästen.
Helmut Henseler, Ehrenpräsident der DJG stellte den Referenten dem Publikum vor und erläuterte kurz die wichtigsten Stationen seines Werdegangs.

Bei seinem mitreißenden Vortrag unter dem Titel „Der Nahe Osten am Abgrund – Perspektiven einer konfliktvollen Region“, ging Steinbach u.a. der Frage nach, wie die regionalen und internationalen Mächte die derzeitige politische und gesellschaftliche Gemengelage in der Region beeinflussten und welche Partikularinteressen einen Einfluss auf die derzeitigen Entwicklungen haben.
Der ehemalige Direktor des Deutschen Orient-Instituts äußerte die Hoffnung, dass langfristig eine Beruhigung der Situation eintreten könne, mahnte mit Blick auf die Regierungen der meisten arabischen Länder und deren Selbstverständnis aber auch, dass es „Demokratie nur mit Demokraten“ geben könne.
Im Anschluss an seine Ausführungen stand Udo Steinbach dem interessierten Publikum noch lange Rede und Antwort.

Der Vortrag wurde durch die Studiendekanin des Studiengangs Gebärdensprachdolmetschen der Hochschule Landshut, Frau Prof. Dr. Uta Benner, in Gebärdensprache übersetzt.

Weitere Informationen und Impressionen zu dieser und zu anderen Veranstaltungen des Nahost Forum Bayern e.V. finde Sie unter:
www.facebook.com/nahostforum.





 
NFB-Mitgliederversammlung 2015  E-mail

Ehab Aziz

 

Mitgliederversammlung mit Neuwahl

20. Dezember 2015, Landshut


Am 20.12.2015 fand die Mitgliederversammlung 2015 des Nahost Forum Bayern e.V. statt. Im Mittelpunkt stand die Neuwahl des Vorstandes. Norbert Hoffmann wurde im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Zum neuen Stv. Vorsitzenden wurde Dr. Maximilian Winhard gewählt. Mehr Informationen finden Sie bei unseren Meldungen.

 

 
Tunesisch-Deutsches Jugendaustauschprojekt  E-mail

Dr. Martin Pabst

Die Projektteilnehmer mit Claus Sixt und Schirmherrin
Rosi Steinberger MdL in Landshut

Dr. Said AlDailami
Norbert Hoffmann begrüßt die Teilnehmer im Plenarsaal des
Landshuter Rathauses

Are you really so political?
Are you really so apolitical?

2015, Landshut

Projekt des Katholischen Jugendsozialwerk
München e.V. in Landshut

Bereits zum dritten Mal fand in diesem Jahr der Deutsch-Tunesische Jugendaustausch "Are you really so political - are you really so apolitical" des Katholischen Jugendsozialwerkes (KJSW) statt. Die diesjährige Ausgabe stand unter der Schirmherrschaft der Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger. Das Projekt, an dem Jugendliche aus Tunesien und Deutschland teilnahmen, wurde vom KJSW im Auftrag des Auswärtigen Amtes durchgeführt. In vielfältigen Workshops und Präsentationen bekamen die Teilnehmer wertvolle Einblicke in politische Abläufe, übten sich im Debattieren und lernten von und über einander.
Der Vorsitzende des Nahost Forum Bayern e.V. (NFB), Stadtrat Norbert Hoffmann, diskutierte mit einer engagierten Gruppe aktuelle politische Fragen und stellte das NFB und seine Aktivitäten vor.
Tags zuvor konnte er, auch im Namen von Oberbürgermeister Hans Rampf, die Teilnehmer des Projektes im Neuen Plenarsaal des Landshuter Rathauses begrüßen.

Das Nahost Forum Bayern gratuliert dem KJSW und Projektmanager Claus Sixt zum abermaligen Erfolg der Veranstaltung!


 
Erfolgreicher Abschluss der Ausstellung Heimat  E-mail

Ehab Aziz

Ehab Aziz führte nochmals durch seine Ausstellung.

Finissage in der Rochuskapelle

23. Oktober 2015, Landshut


Mit der Vorführung des Films "Gesichter aus Ägypten - Slow motion" in der Rochuskapelle in Landshut endete am Freitag, den 23. Oktober 2015 die Ausstellung Heimat des Künstlers Ehab Aziz.
Die Ausstellung lief seit dem 11. September. Im Rahmen des Projektes wurden unterschiedliche Filme zum Themenkomplex "Heimat" an unterschiedlichen Orten gezeigt.

Das Nahost Forum Bayern unterstützte dieses Projekt und gratuliert Ehab Aziz zum großen Erfolg!

 

 
Die schwarze Macht - Lesung und Diskussion mit Christoph Reuter  E-mail

Ehab Aziz

Mit Spannung und großem Interesse verfolgte das zahlreich
erschienene Publikum den Ausführungen Christoph Reuters.

Autor Christoph Reuter zu Gast

27. September 2015, Landshut


In Kooperation mit der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit / Thomas-Dehler-Stiftung konnte das Nahost Forum Bayern am Sonntag, den 27. September 2015 mit dem Autor Christoph Reuter einen besonderen Gast willkommen heißen. Über 140 Interessenten waren der Einladung gefolgt und zur Lesung aus dessen Buch "Die schwarze Macht - Der 'Islamische Staat' und die Strategen des Terrors" in die Tafernwirtschaft Hotel Schönbrunn nach Landshut gekommen. Im Anschluß an die Ausführungen des "Spiegel"-Autors folgte unter der Modaration des NFB-Vorsitzenden Norbert Hoffmann eine ausgiebige Diskussion mit Siegfried H. Seidl, Außenpolitikexperte der FDP Niederbayern, und engagierten Besuchern der Veranstaltung.

 
«StartPrev12345NextEnd»

Page 1 of 5